Herbert Otter hat von seinem Versicherer die Mitteilung erhalten, daß sich die Folgejahresprämie in der PHV erhöht. Wie erklären Sie in diesem Zusammenhang Ihrem Kunden die Anpassungsklausel als Voraussetzung einer Beitragsveränderung?
Ein unabhängiger Treuhänder ermittelt zum 1. Juli jeden Jahres, um welchen Prozentsatz sich der Durchschnitt der Schadenzahlungen verändert hat.
Zum 1. Januar eines jeden Jahres stellt das BA V den Prozentsatz fest, um welchen sich die Schadenaufwendungen verändert haben.
Jeder Versicherer ermittelt zum 31.12. eines Jahres den Prozentsatz der Schadenaufwendungen. Bei einem Anstieg von mindestens 3% darf er die Beiträge zur nächsten Fälligkeit erhöhen.
Ein unabhängiger Sachverständiger errechnet zum 1. Juli eines jeden Jahres die voraussichtliche Schadenentwicklung des Folgejahres.