Der Autoverkäufer Gustav Ganz hat eine Privat-, Berufs-und Verkehrs-Rechtsschutzversicherung bei Ihrer Gesellschaft abgeschlossen. Bei der Oberführung eines Fahrzeuges von einer Filiale in die andere verursachte Herr Ganz einen Unfall, bei dem auch eine Person zu Schaden kam. Gegen Herrn Ganz erfolgte Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung. Wird die Rechtsschutzversicherung auch in diesem Fall Versicherungsschutz gewähren?
Auch berufliches Fahren ist versichert.
Da es sich um ein fremdes Fahrzeug handelt, besteht kein Versicherungsschutz
Der Arbeitgeber muß die Verantwortung für die Fahrt übernehmen.
Nur Privatfahrten zum und vom Arbeitsplatz sind versichert.